Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


Im Gehege der Ussurischen Kragenbären geht es turbulent zu. 

Bärenpapa Dmitry war schon vor einigen Wochen das erste Mal aus seinem Hochbettchen geklettert, um einen verträumten ersten Spaziergang in der Frühlingssonne zu unternehmen. Nun tun es ihm die anderen drei Mitglieder der Bärenfamilie gleich. Fleißige Beobachter der Live Webcam konnten schon ab und zu die Kabbeleien der nicht mehr ganz so kleinen Jungs mit ihrer Mutter verfolgen.



Parallel zum Frühlingserwachen der Bären laufen die Vorbereitungen für den Transport der Jungen auf Hochtouren. „Natürlich wird der Abschied für das ganze Team sehr emotional werden“, verrät Jan Bauer.



Und er fügte hinzu: „Die beiden sind uns allen so ans Herz gewachsen. Auf der anderen Seite sind wir stolz über den Zuchterfolg und wollen ihn natürlich fortführen. An der Stelle muss ich auch ein riesiges Dankeschön an die Tierpflegerinnen und Tierpfleger loswerden.“



Während Franz im Zoo Augsburg einzieht und dort Gesellschaft von einem tschechischen Bärenweibchen erhält, zieht Fritz im Weißen Zoo Kernhof in Österreich in eine komplett neue Anlage ein.



Wer die lebhafte Familie vorher noch einmal im Tierpark Dessau besuchen will, hat dafür noch Zeit bis Montag, 15. April 2024, um mitzuerleben, wie sie klettern, toben und baden. Dann werden Fritz und Franz ihre große Reise in eine neue Heimat antreten.



„Zur Paarungszeit, die bei diesen Bären im Juni beginnt, wollen wir Anastasia und Dmitry nach einem turbulenten Familienjahr, wieder etwas Zweisamkeit gönnen.“, schmunzelt Tierparkleiter Jan Bauer. Am liebsten würde er sich schon jetzt passende Bärennamen mit dem Anfangsbuchstaben „H“ ausdenken.








Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook